Das Einbinden von Ritualen in eine Trauerzeremonie ermöglicht den Hinterbliebenen häufig einen leichten und klareren Abschied.

Sie helfen die Trauer anzunehmen und in gewisser Weise Frieden zu schließen.

Der allmähliche Wandel in der Trauerkultur macht Mut, eigene Wünsche hinsichtlich der Gestaltung von Trauerfeier und Bestattung zu äußern.

Wir unterstützen Sie dabei.

Den Sarg bemalen.

Besonders bei jüngeren Verstorbenen ist das bemalen des Sarges ein sehr beliebtes Ritual. Dabei geht es nicht um künstlerisches Talent. Es geht darum, dass jeder seiner Trauer Ausdruck verleiht.

Es können Worte geschrieben, Bilder gemalt werden und ein Handabdruck mit in das Ritual eingebunden werden.

Eine Trauerkerze in Gedenken an den Verstorbenen anzünden.

Die Trauergäste bekommen die Möglichkeit, sich noch einmal an die vielen besonderen Momente mit dem Verstorbenen zu erinnern. Bei kleineren Trauergesellschaften kann die Kerze auch herumgereicht werden, so das jeder Gast die Möglichkeit hat, diese kurz zu berühren.

Luftballons steigen lassen.

Mit einem Luftballon kann man einen Gruß in den Himmel senden und den Verstorbenen zur Trauerfeier einladen. Es besteht die Möglichkeit noch einmal letzte Worte an den Ballon zu binden und diese symbolisch in den Himmel zu schicken.

Da Friedhöfe dicht bewachsen sind, ist das Steigenlassen von mehreren Ballons häufig nicht erlaubt. Alternativ kann ein einzelner Ballon durch die Gesellschaft gereicht werden, den jeder Gast noch einmal berühren darf.

Letzte Worte.

Häufig kommt der Tod plötzlich und unerwartet. Es gibt noch so viel, was man dem Verstorbenen mit auf den Weg geben möchte, nur hatte man nicht mehr die Chance dazu. Es werden Stifte und Zettel an die Trauergäste verteilt und jeder bekommt die Möglichkeit , noch einmal ganz persönliche Worte zu formulieren.

Die kleinen Zettel werden mit den Blumen in das Grab gelegt.

Nehmen Sie sich die Zeit, um Entscheidungen zu treffen.

Besprechen Sie im Kreise Ihrer Familie alles, was Sie bewegt.

Gemeinsam finden wir dann den besten Weg zur Umsetzung!